Wortkrieg hoch 2

Beitrag Anhören:

Da sind wir also, du und ich. Du, werter Leser, bist hier gelandet, weil du vermutlich durch mich darauf aufmerksam gemacht wurdest, dass dieses Blog hier existiert. Vielleicht hast du ja auch schon mal den einen oder anderen Beitrag hier auf dem Vorgänger dieses Blogs gelesen. Ursprünglich war all der bisherige Content – bis zu diesem Tag – nämlich auf Medium zu finden.

Ich, der Autor dieser und aller anderen Zeilen hier, bin hier her umgezogen, da es mir auf Medium nicht mehr gefallen hat. Eigentlich wollte ich die alten Inhalte von Medium auch nicht wirklich hierher umziehen. Habe es aber trotzdem gemacht, weil es doch immer schön ist, auch mal im eigenen Archiv stöbern zu können das doch ein guter Service für den ein oder anderen Leser ist.

Was erwartet uns, dich und mich hier also zukünftig? Das weiß ich noch nicht so ganz genau. Ich werde über Kaffee referieren, denn das ist zu einer meiner Leidenschaften geworden. In dem Themenbereich bin ich allerdings kein Profi, ich denke eher, dass du, lieber Leser, und ich zusammen noch etwas lernen Können.

Sicher werde ich auch über Alltägliches oder interessante Dinge schreiben. Garantiert wird das hier auch weiterhin meine Meinung enthalten, und davon wohl nicht zu wenig. Über die Bundestagswahl habe ich mich ja schon über alle Maßen zurückgehalten. Außerdem habe ich vor, auch mal ein paar Bilder zu posten oder über Rudern (Ja, Rudern. Nich Paddeln oder Kajak oder sonst etwas. Rudern.) schreiben.

Eine Neuerung habe ich allerdings noch vor: Ich werde zukünftig den ein oder anderen Post in einer Hörfassung anbieten, falls du doch eher zur Lesefaulen Sorte gehörst und lieber Hörer werden möchtest.

Also auf ein neues: Hallo, lieber Leser, hier auf meinem neuen Blog. Mal sehen, wohin die Reise geht.

 

*An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Timo für die großartigen Bumper & Stinger Elemente, die in der Hörfassung verwendet werden.

Blausinn

Blau wird generell oftmals als alt und überholt wahrgenommen. Aber kann ein Umdenken stattfinden? Und ist “alt” wirklich immer etwas schlechtes?

lesen

Einfachheit

 Unser aller Streben nach Einfachheit — und warum Faulheit dabei das beste Mittel ist.

lesen

Lebensbegrenzer

Wie ein kleines Gerät seit einigen Jahren unser Leben dominieren will — und wir es zulassen. Ein Verfahrenshinweis.

lesen

wortkrieg, 2017.